GS-Pflugscheid Puzzle

Escuelita Cochabamba
 
Scheckübergabe an Escuelita Cochabamba
 
Scheckübergabe GS Pflugscheid an Cochabamba 2016 1
 

Flyer FC Riegelsberg Front

Flyer FC Riegelsberg Rück

Cochabamba  1

 

Cochabamba  2

Grundschüler unterstützen Waisenkinder in Bolivien

Pflugscheidschule spendet Hälfte des Erlöses ihres Adventsmarktes an Hilfsprojekt in Cochabamba / Andere Hälfte geht an schuleigene Projekte

Riegelsberg. Stolze 2.112 Euro erzielten die Schüler der Grundschule Pflugscheid durch Verkäufe von selbstgebastelten Dekorationsartikeln sowie Speisen und Getränken an ihrem Adventsmarkt. Mächtig ins Zeug gelegt hatten sich Schüler, Lehrer, Eltern und Mitglieder des Fördervereins der Grundschule für diese Verkaufsaktion. Galt es doch, für eigene Schulprojekte und die bolivianische Patenschule in Cochabamba zusätzliche Finanzmittel einzunehmen.
Nun konnte Schulleiterin Melanie Weber gemeinsam mit allen Schülern und Lehrern die Hälfte des Erlöses an Norbert Sperling, den Vorsitzenden des Hilfsprojektes „Escuelita Cochabamba“ überreichen. „Damit werden wir Lehrkräfte, deren Einsatz für die Waisenkinder in unserem Schulprojekt unverzichtbar ist, aber deren Gehalt nicht mehr vom bolivianischen Staat übernommen werden kann, bezahlen“, sagte der einstige Leiter der Pflugscheidschule.
Die andere Hälfte des Erlöses versprach Rektorin Melanie Weber für schuleigene Projekte, wie z.B. Busfahrten zu kulturellen Veranstaltungen, Naturprofi (Waldwolli), zu verwenden.

Bildunterschrift: 2112 Euro erwirtschafteten die Pflugscheidgrundschüler an ihrem Adventsmarkt. Je die Hälfte fließt an das Bolivienprojekt „Escuelita Cochabamba“ und in schuleigene Veranstaltungen.  Foto: M. Jungfleisch

spende2014

 

„Escuelita de la Bienvenida“ –  Die kleine Schule, in der alle herzlich willkommen sind!

Im September 2007 entschloss sich unsere langjährige Kollegin Eva Biard im Rahmen eines Entwicklungshilfeprojektes nach Bolivien zu gehen, um dort pädagogisch zu arbeiten.
Ihr Einsatzort war die Ciudadela Sedeges, ein staatliches Kinderheim in der Stadt Cochabamba. Erschüttert von Wassermangel, unzumutbaren hygienischen Verhältnissen, fehlenden Medikamenten für die Kinder, die viel zu viele Stunden sich selbst überlassen wurden, gründete Eva Biard noch von Bolivien aus mit Freunden und Kollegen den Verein „Escuelita de la Bienvenida“, um langfristig und nachhaltig die Situation vor Ort zu verbessern.
Seit dem Frühjahr 2008 führen wir, die Grundschule Pflugscheid, gemeinsam mit der benachbarten AWO-Tagesstätte und dem AWO-Kindergarten einen Osterbasar durch, dessen Erlös für den Verein gespendet wird.

Vieles ist seitdem geschehen:
Noch im Jahr 2007 konnte eine kleine Schule (spanisch: Escuelita) innerhalb des Kinderheimgeländes eingerichtet werden. Hier werden die jüngeren, noch nicht schulpflichtigen Kinder von einer Lehrerin und einer Erzieherin betreut. Der Verein finanziert die Gehälter der beiden Frauen und die benötigten Arbeitsmaterialien. Auch ältere Kinder, die als „nicht beschulbar“ galten, wurden hier mit gutem Erfolg wieder „gerade gebogen“ und konnten nach einigen Wochen oder Monaten dem Regelunterricht in der staatlichen Schule wieder folgen.
Eine Ärztin arbeitet für den Verein als Honorarkraft und besucht und untersucht die Kinder mehrmals in der Woche.
Eines der Hauptziele, neue Wasserleitungen und sanitäre Anlagen, wurden vom Verein wesentlich mitfinanziert und im Frühjahr 2011 eingeweiht.
Alle Kinder bekommen pro Tag drei vollwertige Mahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten gereicht.
Es sind immer genügend Hauswirtschafterinnen angestellt, die die Wäsche der Kinder waschen, putzen und die Mahlzeiten zubereiten. (In der Vergangenheit mussten die älteren Kinder von Januar bis März, wenn die Finanzierung des Haushaltes noch nicht geklärt war, zum größten Teil diese Arbeiten selbst verrichten und konnten nicht zur Schule gehen.)
Ein Musiklehrer erteilt im Waisenhaus Musikunterricht. Ein Musiksaal wurde eingerichtet und Instrumente angeschafft.
Eine Mädchenfußball-Mannschaft wurde gegründet, welche im Umkreis alle anderen Vereine „wegputzt“.

Und viele Pläne und Träume gibt es noch, wie zum Beispiel folgende:
Die Ärztin soll einen festen Arbeitsvertrag erhalten um an fünf Tagen in der Woche für die Kinder da zu sein.
Ein Computer-Raum mit Internet soll aufgebaut werden. (Dies wäre für die Kommunikation und den Austausch insbesondere der Pflugscheid-Kinder mit den bolivianischen „Patenkindern“ eine feine Sache.)
Zusätzlicher Unterricht am Nachmittag für Sport, Handarbeit und Englisch soll organisiert werden.

Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, Ihre Spenden und Zuwendungen kommen zu 100% bei denen an, für die sie gedacht sind: bei den Kindern und der Schule, in der alle herzlich willkommen sind.

Wenn Sie noch mehr wissen, möchten besuchen Sie die Homepage des Vereins:
www.escuelita-cochabamba.de
Oder lesen Sie Frau Biards Internet-Tagebuch:
www.evamar.wobistdujetzt.com

Die monatlichen Beiträge der Mitglieder decken noch nicht die laufenden Kosten der Escuelita und des Personals, daher ist der Verein auf Spendenaktionen, wie zum Beispiel unseren Osterbasar, angewiesen.

Wenn Sie weitere Ideen haben, oder sich vielleicht sogar vorstellen können, im Vorstand mitzuarbeiten, sind Sie natürlich auch bei den Vereinssitzungen herzlich willkommen!
(Vielleicht möchten Sie auch Mitglied im Verein werden? Selbst die kleinsten Beträge und einzelne Spenden helfen.)

Ansprechpartner und Kontaktperson in der Pflugscheidschule ist die Lehrerin Christine Spaniol.

Vereinsanschrift:

Escuelita Cochabamba e.V.            Spendenkonto:
Vorsitzende: Eva Biard                  KtoNr: 290.107.754
Lessingstraße 44                          Sparkasse Saarbrücken
66121 Saarbrücken                      BLZ 59050101
Tel.: 06 81/63 56 75
E-Mail evabiard@web.de
www.escuelita-cochabamba.de

escuelita

 

Copyright © by Grundschule Pflugscheid 2017. Alle Rechte.